Wir fördern alle Familien . . .

Veröffentlicht am 19.12.2020 in Gemeinderatsfraktion
 

Wir fördern alle Kinder . . .

Die Förderung von Familien ist keine Frage des finanziellen Betrags, sondern eine Frage der Gerechtigkeit

Darüber, dass man Familien mit Kindern fördern will, gab es große Einigkeit im Walldürner Gemeinderat. Über die Frage des "Wie?" wurde im Gemeinderat und zuvor im Ausschuss leidenschafltich diskutiert. Dennoch konnten mit großer Zustimmung aus allen Fraktionen weitere Beiträge für die Familienförderung in den Haushalt 2021 eingeplant werden - lediglich die AFD Walldürn verweigerte ihre Zustimmung.

Für die SPD Fraktion ist eines klar: Familienförderung darf keine Frage der finanziellen Beträge sein, sondern eine Frage der Gerechtigkeit und daher konnten wir dem Antrag der DCB auf ein "Baukindergeld" nicht zustimmen.

Der Antrag der DCB-Fraktion zur Familienförderung sah vor, dass "Familien mit Kindern durch einen Zuschuss bei der Erschaffung beziehungsweise dem Erwerb von eigengenutztem Wohnraum" mit einem Beitrag von 1.000,- EUR je Kind von der Gemeinde unterstützt werden.

Damit würden wir einen großen Teil der Familien und Kinder, die in Walldürn leben, aus dem Blick verlieren, ist sich die SPD-Fraktion einig. Dieser Antrag ist weder zielgerichet, noch wirksam und schon gar nicht gerecht.

1.  auf Antrag der SPD-Fraktion sollen in Walldürn die wenigen verfügbaren kommunalen Bauplätze künftig nach klaren Kritierien und einem nachvollziehbaren Punktesystem vergeben werden. Hier sollen Familien mit Kindern eine besondere Berücksichtigung finden. Walldürn hat heute schon das Problem, dass wir nicht allen Bauwilligen ausreichend Flächen zur Verfügung stellen können. Unser Ziel muss es sein, ausreichend bezahlbaren Wohnraum in Walldürn und seinen Ortsteilen zu schaffen.

2. der Beitrag von 1.000,- EUR je Kind hat für die Entscheidung, ob eine Familie in Walldürn oder einer Nachbargemeinde baut, keine Bedeutung. Gemessen an den Kosten eines Hausbaus oder dem Erwerb einer Immobilie wäre selbst eine Förderung von 5.000,- EUR nur ein "Tropfen auf den heißen Stein". Entscheidend ist die Verfügbarkeit von bezahlbaren Bauplätzen oder Immoblien sowie die Familienfreundlichkeit der Gemeinde. Daher sehen wir es als sinnvoller an, das Geld für die Familienförderung in die familienfreundliche Gestaltung unserer Stadt zu investieren. Gepflegte Spielplätze, ausreichende Betreuungsmöglichkeiten in den Kindergärten, Modelle der Ganztagesbetreuung und moderne Schulen sind wesentliche Standortvorteile, die Walldürn und seine Ortsteile für junge Familien attraktiv machen.

3. Familienförderung darf nicht nur auf die Familien reduziert werden, die bauen oder Wohneigentum erwerben. In Walldürn leben viele Familien, die sich keine eigene Immobilie leisten können oder wollen. Der Antrag der DCB-Faktion hat den Großteil der Walldürner Familien aus den Augen verloren. Wir wollen für alle Familien da sein, daher werden wir uns dafür einsetzen, dass die finanziellen Mittel der Gemeinde auch allen zu Gute kommen. Alles andere wäre unsozial und ungerecht!

Die SPD-Fraktion hat sich im Gemeinderat gegen eine einseitge Familienförderung ausgesprochen und dafür gesorgt, dass im Haushalt 2021 eine höherer finanzieller Betrag für alle Familien zur Verfügung gestellt wird.

Die Mehrheitsentscheidung des Gemeinderates ist kein "Sieg durch Gefolgschaft aufgrund [von] Parteiräson", wie die DCB behauptet, sondern ein Sieg der Gerechtigkeit und Vernunft über eine Klientelpolitik.

 

unsere Termine

Suchen

Georg Nelius MdL

 

www.georg-nelius.de

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

WebsoziInfo-News

02.08.2021 12:07 SCHOLZ: CORONA-HILFEN VERLÄNGERN
SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz will die Regelungen für Kurzarbeit und Überbrückungshilfe verlängern. Denn: „Niemand soll kurz vor der Rettung ins Straucheln geraten.“ Finanzminister Olaf Scholz macht sich für eine Verlängerung der Corona-Hilfen stark – bis mindestens zum Jahresende. Sowohl die verbesserten Regelungen für das Kurzarbeitergeld als auch die Wirtschaftshilfen sind bislang befristet bis Ende September. Die

01.08.2021 12:09 KURZARBEIT WIRKT – SCHWUNG AM ARBEITSMARKT
Die Kurzarbeit sichert Millionen Jobs. Das belegen aktuell auch außergewöhnlich gute Zahlen vom Arbeitsmarkt. Die Arbeitsmarktpolitik der SPD wirkt. Die Arbeitslosenquote sinkt und die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist inzwischen wieder so hoch wie vor der Krise. Ein wesentlicher Grund dürfte das Kurzarbeitergeld sein, das Arbeitsminister Hubertus Heil passgenau erweitert hatte. Schon Kanzlerkandidat Olaf Scholz

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

Ein Service von websozis.info

bei facebook teilen

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online