SPD Ortsverein dankt für die Unterstützung bei der Kommunalwahl

Veröffentlicht am 13.09.2019 in Ortsverein
 

Den erfolgreichen Abschluss der Kommunalwahl nahmen die Walldürner Sozialdemokraten zum Anlass um gemeinsam mit ihren Kandidatinnen und Kandidaten und Helfern zu feiern. Hierzu lud der SPD-Ortsverein zu einem gemeinsamen Abendessen ein.

Der Fraktionsvorsitzende Rolf Günther gab einen kurzen Rückblick auf die Kommunalwahl und die konstituierente Sitzung des Gemeinderats. Das Ergebnis der Kommunalwahl im Mai sei für die Walldürner SPD ein sagenhafter Erfolg, so der Fraktionsvorsitzende Rolf Günther. Es sei nicht nur gelungen die Fraktion von bisher 9 auf 11 Gemeinderäte zu vergrößern, sondern gleichzeitig sei ein Generationswechsel eingeleitet worden. „Wir sind unter dem Motto >>gemeinsam Heimat gestalten<< und mit einer hervorragenden Liste in diesem Wahlkampf gezogen“, so Günther weiter „und damit ist das Ergebnis nicht nur der Erfolg der gewählten Kandidatinnen Kandidaten sondern aller Bewerber, die sich für diese Liste eingesetzt haben“. Günther wollte noch einmal einige Besonderheiten des Ergebnisses hervorheben. So ist es der SPD gelungen über 7.000 Stimmen mehr zu erzielen als bei der letzten Wahl. Besonders erfreulich sei dabei, dass die SPD-Liste auch wieder eine stärkere Zustimmung in den Walldürner Ortsteilen erfahre.

Die hohe Anerkennung, die die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Liste in Walldürn genießen, zeige sich auch daran, dass die drei Stimmenführer auf der Liste der SPD waren. Günther betonte auch das gute Miteinander während des Wahlkampfes und die große Geschlossenheit, mit der man innerhalb der Fraktion zusammenarbeite.

Dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Ralf Beyersdorfer oblag es sich im Namen der SPD-Walldürn bei Friedbert Günther und Joachim Mellinger für ihr langjähriges kommunalpolitisches Engagement zu danken. Beide haben sich nach 25 Jahren in kommunalpolitischer Verantwortung entschieden nicht mehr bei der Wahl anzutreten.

Ralf Beyersdorfer blickte in seiner Laudatio noch einmal in das Jahr 1994 zurück, als Friedbert Günther und Joachim Mellinger erstmals als parteiunabhängige Bewerber, auf der Liste der SPD-Walldürn für den Gemeinderat kandidierten. Beide haben damals schon in vielfältiger Weise in Vereinen Verantwortung getragen.

„Wir können viel, wenn wir nur wollen und sich große tüchtige Kräfte vereinigen“ mit diesem Zitat von Adolf Kolping stellte sich Friedbert Günther 1994 erstmals als Kandidat für den Gemeinderat vor. Er wurde im ersten Anlauf in den Gemeinderat gewählt und vertrat seither die SPD-Fraktion im Ausschuss für Technik und Umwelt sowie im Aufsichtsrat der Stadtwerke Walldürn. Dabei kamen ihm seine beruflichen Erfahrungen und sein technischer Sachverstand zu gute.

Joachim Mellinger kandidierte 1994 auf der Liste der SPD, „weil sich die Sozialdemokraten Walldürns für die Vereine und den Sportstättenbau eingesetzt haben“. Joachim Mellinger zog ebenfalls direkt in den Gemeinderat ein, wo er bis 2009 für die SPD-Fraktion tätig war. Von 2009 bis 2019 war der dann Mitglied des Kreistages des Neckar-Odenwald-Kreises. „Bei uns werden Ideen und Argumente gesammelt, sachlich durchgesprochen und dann sorgfältig entschieden. In unserer Fraktion gilt jeder und jede Meinung gleichviel“, so beschrieb Mellinger die Zusammenarbeit in der SPD-Fraktion bei seiner Kandidatenvorstellung im Jahr 1999. Mit diesem Zitat, so Beyersdorfer, habe Mellinger die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt in der SPD-Fraktion treffend beschrieben.

Gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden Rolf Günther bedankte sich der Ortsvereinsvorsitzende Ralf Beyersdorfer im Namen der SPD-Walldürn bei Friedbert Günther und Joachim Mellinger nochmals für 25 Jahre kommunalpolitisches Engagement und ihren großen Einsatz für das Gemeinwohl. Beide haben die Entwicklung Walldürns nachhaltig mitgeprägt und seien damit auch Vorbild für die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Walldürn. Zum Schluss dankte Rolf Günther auch nochmal allen, die sich bei der Kommunalwahl für die Liste der SPD engagiert haben.

 

unsere Termine

12.11.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Rassismus und Alltagsrassismus
Hotel Prinz Carl (Saal Baden-Württemberg) 74722 Buchen)

16.11.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Sitzung des Gemeinderats - Hardheim
Sitzungssaal des Rathauses

21.11.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Sitzung des Gemeinderats - Hardheim
Sitzungssaal des Rathauses

23.11.2020, 18:15 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Sitzung des Gemeinderats - Walldürn
Haus der offenen Tür

30.11.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Sitzung des Gemeinderats - Hardheim
Sitzungssaal des Rathauses

Alle Termine

Suchen

Georg Nelius MdL

 

www.georg-nelius.de

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

WebsoziInfo-News

14.10.2020 08:02 Dirk Wiese (SPD) zu Extremismus-Studie bei Polizei
Horst Seehofer muss sich endlich bewegen Die Ankündigung des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius, eine wissenschaftliche Studie zur Untersuchung von Rechtsextremismus und Rassismus in der Polizei zu initiieren, ist zu begrüßen.  Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Dirk Wiese, zur Extremismus-Studie bei der Polizei: „Die Ankündigung des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius, eine wissenschaftliche Studie zur Untersuchung von Rechtsextremismus und Rassismus

13.10.2020 08:02 125. Geburtstag von Kurt Schumacher
Die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans erinnern an Kurt Schumacher: Vor 125 Jahren wurde Kurt Schumacher am 13. Oktober 1895 in Culm (heute Chełmno) geboren. Als erster Parteivorsitzender der SPD nach dem 2. Weltkrieg baute er die SPD in den westlichen Besatzungszonen auf und führte sie, wie auch die Bundestagsfraktion, bis zu seinem Tod 1952. Kurt Schumacher war

12.10.2020 18:25 Verantwortungseigentum – „Gegengewicht zum globalen Turbokapitalismus“
SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil spricht sich für eine neue Rechtsform für Unternehmen aus, um die gesellschaftliche Verantwortung und nachhaltiges Handeln von Unternehmen zu stärken. Das Verantwortungseigentum als eine Unternehmensform für das 21. Jahrhundert. Immer mehr Gründerinnen und Unternehmer wollen ihre Betriebe sozialen und ökologischen Werten verpflichten, statt vorrangig Gewinnmaximierung zu betreiben. Sie plädieren für die Idee

05.10.2020 17:03 Recht auf Homeoffice – Arbeit, die zum Leben passt
Arbeitsminister Heil will ein Recht auf Homeoffice einführen, wo es möglich ist. Es geht darum, Beschäftigten neue Freiheiten zu ermöglichen. So können Beschäftigte Beruf und Familie leichter zusammenzubringen. Und zugleich will der Arbeitsminister sie vor einer vollständigen Entgrenzung der Arbeit ins Privatleben schützen. Eben eine Arbeit, die zum Leben passt. Einen Rechtsanspruch auf 24 Tage

Ein Service von websozis.info

bei facebook teilen

Kalenderblock-Block-Heute

12.11.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Rassismus und Alltagsrassismus
Hotel Prinz Carl (Saal Baden-Württemberg) 74722 Buchen)

16.11.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Sitzung des Gemeinderats - Hardheim
Sitzungssaal des Rathauses

21.11.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Sitzung des Gemeinderats - Hardheim
Sitzungssaal des Rathauses

23.11.2020, 18:15 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Sitzung des Gemeinderats - Walldürn
Haus der offenen Tür

30.11.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Sitzung des Gemeinderats - Hardheim
Sitzungssaal des Rathauses

Alle Termine

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden