05.09.2020 in Gemeinderatsfraktion

Bericht zur jüngsten Sitzung der SPD-Fraktion Walldürn

 

Erschlossener Baugrund dürfe unbebaut kein Spekulationsobjekt sein

Die kommunalpolitische Sommerpause in Walldürn und seinen Ortsteilen haben die Mitglieder der SPD-Fraktion im Gemeinderat für eine Sitzung unter erhöhten Infektionsschutzmaßnahmen auf dem Gelände der Eintracht 93 Walldürn genutzt. Der Fokus lag auf den Entwicklungen zum Flächennutzungsplan 2030, der Grundschule Rippberg und den Kindergartengebühren für das kommende Jahr. Die Nachfrage an neuen Bauplätzen übersteige das tatsächliche Angebot auf dem hiesigen Grundstücksmarkt um ein Vielfaches. Erste Schritte in Form des Bewusstwerdens, dass Bauplätze und Wohnraum knapp sind und der strukturierten Erfassung von innerstädtischen Baulücken wurden bereits ergriffen. Das begrüße die SPD-Fraktion uneingeschränkt. Auch, dass die städtische Verwaltung seit Jahren, wenn auch mit mäßigem Erfolg, versucht diese zu schließen und zu vermitteln, wird positiv aufgefasst. Bereits vorhandene Baugebiete wie Steinäcker/Auerberg sind ebenso wie die vielfach genannten Baulücken in Privatbesitz und somit nicht greifbar. Zudem haben Nachbargemeinden großzügig günstige Bauplätze auf bisher extensiv genutzten Grünflächen ausgewiesen. Dies setzt Walldürn als Gemeinde in Zugzwang und stellt unmittelbaren Wettbewerb dar, wo doch starke örtliche Unternehmen den Wirtschaftsstandort ausbauen und neue Arbeitsplätze geschaffen haben.

29.08.2020 in Gemeinderatsfraktion

„DCB-Fraktion unterstellt Sozialdemokraten Stimmenfang“

 

SPD Fraktion bezieht Stellung zum Bericht von der Fraktionssitzung der DCB

Eines ist sicher: wenn die Entlastung von Familien „Stimmenfang“ ist, dann werden wir auch künftig auf Stimmenfang gehen - obwohl hierzu aktuell ja gar kein Anlass besteht. Schließlich ist es uns unter dem Slogan „Gemeinsam Heimat gestalten“ bei der letzten Kommunalwahl noch einmal gelungen unseren Stimmenanteil um + 4,6% auf nun 34,4% zu erhöhen.

Eines unser Wahlversprechen war, dass wir uns für eine Entlastung der Walldürner Familien bei den Kindergartengebühren einsetzen werden.

19.07.2020 in Historisches

Heute vor 50 Jahren wurde ein SPD-Ortsverein in Altheim gegründet

 

50 Jahre gelebte Solidarität und bürgerliches Engagement

Herzlichen Glückwunsch allen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Altheim

Heute haben wir guten Grund allen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Altheim sowie unseren Freunden und Wählerinnen und Wählern zu gratulieren. Denn heute vor 50 Jahren am 19. Juli 1970 wurde in Altheim ein SPD-Ortsverein gegründet.

Die Jahre der „sozialliberalen Koalition“ (1969 – 1982) unter den sozialdemokratischen Kanzlern Willy Brandt und später Helmut Schmidt oder „das sozialdemokratische Jahrzehnt“, wie der Historiker Bernd Faulenbach die Epoche nannte, war geprägt von einer Vielzahl von Neugründung von SPD-Ortsvereinen. Gerade viele jüngere Bürgerinnen und Bürger wollten nach Jahren der CDU-Regierungen in Bonn, begeistert von der ersten Regierungserklärung Willy Brandts, „mehr Demokratie wagen“. Eine Begeisterung, die auch im von einer starken CDU dominierten Altheim für politische Bewegung sorgte.

10.07.2020 in Gemeinderatsfraktion

SPD-Fraktion informiert sich vor Ort in Glashofen über Feuerwehrgerätehaus

 

„Gemeinsam Heimat gestalten“ soll nicht nur ein Wahlslogan sein, sondern Leitlinie für das Handeln der SPD-Fraktion. Eine Leitlinie, die sich nicht nur auf die Kernstadt bezieht, sondern insbesondere auch die Walldürner Ortsteile einbezieht.

Daher waren die Mandatsträger der Walldürner SPD im Vorfeld ihrer turnusmäßigen Fraktionssitzung zu Gast in Glashofen, um sich vor Ort ein Bild der Möglichkeiten zu machen wie Ersatz für das in die Jahre gekommene Feuerwehrhaus gefunden werden kann. Ein weiteres Thema war die innerörtliche Erschließung von Bauflächen in Glashofen.

07.07.2020 in Historisches

Wie Karl-Heinz Joseph die SPD auf Fortschritt trimmte

 

Wir ergänzen unsere "Geschichte der SPD Walldürn" regelmäßig mit neuen Kapiteln. 

Karl-Heinz Joseph, seit 1978 Ortsvereinsvorsitzender der SPD-Walldürn und seit 1980 Stadtrat in Walldürn, führt die Walldürner Sozialdemokraten unter dem Slogan "Neuer Fortschritt für Walldürn" auf einen neuen Erfolgskurs.

Ausgangspunkt waren die Kommunalwahlen 1989 bei denen Karl-Heinz Joseph als Ortsvereinsvorsitzender und Fraktionsvorsitzender das Aktionsprogramm "Neuer Fortschritt für Walldürn" vorstellte. Die Zielrichtung war klar: zum einen galt es die Vormachtstellung der CDU in Walldürn zu brechen, zum anderen verdeutlichte er seinen Anspruch bei der kommenen Bürgermeisterwahl das Rathaus wieder für die SPD-Walldürn zu gewinnen.

"Wir Walldürner Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen mit unserem politschen Handeln Einfluß nehmen auf das gegenwärtige und zukünfitge Zusammenleben in unserem Gemeinwesen. Unsere kommunalpolitischen Ziele fragen dabei in erster Linie danach, was Kommunalpolitik für die Mehrheit unserer Mitbüger leisten kann, was wir in der Kommunalpolitik für unsere Kinder und Kindeskinder tun können . . ." heißt es in den Vormerkungen zum Wahlprogramm.

27.06.2020 in Aktuelles

SPD Walldürn-Höpfingen-Hardheim mit neuer Internetpräsenz

 

Der Ortsverein erstellt derzeit eine neue Internetpräsenz im neuen Design, um die künftig auf breiter Ebene mit Informationen zu unserem Verein, der Fraktions- oder Jugendarbeit zu versorgen.

Das neue Design ist endlich auch geeignet für die Anwendung auf mobilen Endgeräten.

25.05.2020 in Gemeinderatsfraktion

Solidarität als Schlüssel für die Krisenbewältigung

 

Erstmalig nach den Lockerungen in den Versammlungsbeschränkungen traf sich die Walldürner SPD-Fraktion unter Hygienevorkehrungen wieder persönlich im Vorfeld zur kommenden Sitzung des Gemeinderates.

Viel hat sich mit Schwerpunkt auf den nicht zu übersehenden Bautätigkeiten in der Stadt trotz „Social Distancing“ getan, weshalb Bauamtsleiter Christian Berlin eingeladen war.

17.02.2020 in Gemeinderatsfraktion

Haushaltsrede der SPD-Fraktion

 

Haushalt 2020

Für die SPD-Fraktion gab Stadtrat Ralf Beyersdorfer als Mitglied des Finanzausschusses folgende Stellungsnahme zum Haushalt 2020 ab . . .

02.01.2020 in Ortsverein

Zusammenschluss der Ortsvereine Walldürn, Höpfingen und Hardheim

 

Kurz vor dem Jahreswechsel haben sich die SPD-Ortsvereine Walldürn, Höpfingen und Hardheim zusammengeschlossen. "Der Zusammenschluss soll die parteipolitischen Kräfte bündeln und die Parteiarbeit vereinfachen", erklärt der SPD-Kreisvorsitzende Jürgen Graner. Er freut sich, dass die Fusion nach langen Diskussionen und vielen Vorbereitungstreffen nun reibungslos geklappt hat.

16.12.2019 in Gemeinderatsfraktion

"Zweimal gegen den Willen der Wähler entschieden"

 

Stellungnahme des Stadtrats Ralf Beyersdorfer zum Ausscheiden des Stadtrates Alexander Ehrmann (AFD Walldürn)

Eigentlich hätte der Tagesordnungspunkt 1 in der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres 2019 nur eine Formalie sein sollen: auf den Stadtrat Alexander Ehrmann (AFD Walldürn) sollte Sven Ehrmann als Nachfolger für die AFD Walldürn in den Gemeinderat nachrücken.

Wenn man allerdings die Vorgeschichte kennt, dann kann man die Vorgehensweise der AFD in Walldürn nicht unkommentiert stehen lassen. Und so fand Stadtrat Ralf Beyersdorfer in der Sitzung des Gemeinderates am 16.12.2019 deutliche Worte der Kritik.

Doch zuerst die Vorgeschichte:

Bei den Kommunalwahlen im Mai 2019 gelang es der AFD Walldürn mit 6.163 Stimmen zwei Sitze im Walldürner Gemeinderat zu erzielen. Gewählt waren Harry Göbel (1.253 Stimmen - direkt) und Alexander Ehrmann (1.142 Stimmen - Ausgleichsmandat).

Die Tatsache, dass der für die AFD Walldürn gewählte Kandidat Alexander Ehrmann weder zu seiner Verpflichtung als Gemeinderat noch zu einer Sitzung des Gemeinderats erschienen ist, sorgte für ebenso große Verunstimmung im Gemeinderat, wie die Tatsache, dass nicht die Kandidatin mit dem nächst besten Ergebnis nachrückte, sondern Sven Ehrmann mit 932 Stimmen.

Diesen Unmut bracht Stadtrat Ralf Beyersdorfer mit seiner folgenden Stellungnahme unter großem Beifall aus allen Fraktionen zum Ausdruck:

13.09.2019 in Ortsverein

SPD Ortsverein dankt für die Unterstützung bei der Kommunalwahl

 

Den erfolgreichen Abschluss der Kommunalwahl nahmen die Walldürner Sozialdemokraten zum Anlass um gemeinsam mit ihren Kandidatinnen und Kandidaten und Helfern zu feiern. Hierzu lud der SPD-Ortsverein zu einem gemeinsamen Abendessen ein.

Der Fraktionsvorsitzende Rolf Günther gab einen kurzen Rückblick auf die Kommunalwahl und die konstituierente Sitzung des Gemeinderats. Das Ergebnis der Kommunalwahl im Mai sei für die Walldürner SPD ein sagenhafter Erfolg, so der Fraktionsvorsitzende Rolf Günther. Es sei nicht nur gelungen die Fraktion von bisher 9 auf 11 Gemeinderäte zu vergrößern, sondern gleichzeitig sei ein Generationswechsel eingeleitet worden. „Wir sind unter dem Motto >>gemeinsam Heimat gestalten<< und mit einer hervorragenden Liste in diesem Wahlkampf gezogen“, so Günther weiter „und damit ist das Ergebnis nicht nur der Erfolg der gewählten Kandidatinnen Kandidaten sondern aller Bewerber, die sich für diese Liste eingesetzt haben“. Günther wollte noch einmal einige Besonderheiten des Ergebnisses hervorheben. So ist es der SPD gelungen über 7.000 Stimmen mehr zu erzielen als bei der letzten Wahl. Besonders erfreulich sei dabei, dass die SPD-Liste auch wieder eine stärkere Zustimmung in den Walldürner Ortsteilen erfahre.

15.06.2019 in Gemeinderatsfraktion

SPD Fraktion mit dem Ausgang der Kommunalwahl hoch zufrieden

 

Wir können mit dem Ergebnis der Kommunalwahl hoch zufrieden sein“ mit dieser positiven Nachricht eröffnete der Fraktionsvorsitzende Rolf Günther die Sitzung der neu gewählten SPD-Gemeinderatsfraktion. Neben einer kurzen Wahlanalyse standen die Vorberatungen auf die konstituierende Sitzung des Gemeinderates auf der Agenda.

Rolf Günther einstimmig als Fraktionsvorsitzender bestätigt

Der einstimmig wiedergewählte Fraktionsvorsitzende Rolf Günther zeigte sich erfreut über das gute Abschneiden der SPD-Liste bei der Kommunalwahl. Mit einem Stimmenzuwachs von über 7.000 Stimmen könne die SPD-Fraktion den stärksten Zuwachs aller in den Gemeinderat gewählten Fraktion verzeichnen. Auch der relative Stimmenanteil habe sich im Vergleich zur Kommunalwahl 2014 noch einmal um + 4,6 % auf nun 34,4 % erhöht. Günther sieht darin zum einen eine Bestätigung der sachorientieren Politik der letzten fünf Jahre, zum anderen auch eine hohe Anerkennung der Kandidatinnen und Kandidaten auf der SPD-Liste.

18.11.2018 in Historisches

"Wie die SPD nach Walldürn kam . . ."

 
Der Historiker Markus Wieland berichtet über die Vorgeschichte der SPD in Walldürn

Vortrag zur Geschichte der SPD in Walldürn

Der Historiker Markus Wieland erzählt aus der Gründungsgeschichte der SPD in Walldürn. 

Das Jubiläum „100 Jahre SPD in Walldürn“ war Anlass für einen öffentlichen Vortrag mit dem Titel: „Wie die SPD nach Walldürn kam . . .“ zu dem der SPD Ortsverein am vergangenen Sonntag in den Bürgersaal des Walldürner Rathauses geladen hatte. Der Historiker Markus Wieland berichtete einige Episoden aus der sozialdemokratischen und gewerkschaftlichen Bewegung in unserer Region zu Beginn des 19. Jahrhunderts sowie aus der Vorgeschichte der Walldürner SPD.

unsere Termine

Suchen

Georg Nelius MdL

 

www.georg-nelius.de

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

WebsoziInfo-News

12.05.2021 18:22 Es bleibt viel zu tun für eine gerechtere und durchlässigere Gesellschaft
Der Armuts- und Reichtumsbericht zeigt: Die SPD hat in dieser Koalition viel erreicht. Aber für einen wirklichen Richtungswechsel brauchen wir andere Mehrheiten. „Was uns die Corona-Pandemie wie unter einem Brennglas vor Augen geführt hat, belegt der neue Armuts- und Reichtumsbericht jetzt mit harten Zahlen: Die Lebensverhältnisse in unserer Gesellschaft entwickeln sich immer weiter auseinander. Gerade

09.05.2021 18:27 AUS RESPEKT VOR DEINER ZUKUNFT
Wir wollen ein starkes, soziales Land für uns alle – mit Respekt voreinander und ein „Füreinander“ in ganz Europa. Zukunft wird jetzt gemacht. Wie wir morgen leben, entscheidet sich hier und jetzt. Wir sehen gerade: Eine starke Gesellschaft für alle, ein zupackender und effektiver Staat, öffentliche Investitionen in Infrastruktur, Wissenschaft und Forschung, eine kraftvolle Wirtschaft,

07.05.2021 07:48 50 Jahre Städtebauförderung – eine Erfolgsgeschichte weiterentwickeln
Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

07.05.2021 07:23 Bullmann: Europa braucht einen neuen Sozialvertrag – der Sozialgipfel in Porto könnte den Anfang machen
Im Vorfeld des Europatages am 9. Mai treffen sich Vertreter der EU- Mitgliedstaaten sowie ihre Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Sozialgipfels am 7. und 8. Mai in Porto. Ziel der Zusammenkunft ist es, die Zukunft des europäischen Sozialmodells bis 2030 zu klären. Dazu der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: „Der Sozialgipfel in Portoist das

Ein Service von websozis.info

bei facebook teilen

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online