SPD Walldürn-Höpfingen-Hardheim

Nachrichten zum Thema Wahlen

SPD-Fraktion sieht sich in Walldürn bestens aufgestellt

Stellungnahme der SPD-Faktion zu den Fragen der Fränkischen Nachrichten

Grundlage für die Berichterstattung der Fränkischen Nachrichten im Vorfeld zur Kommunalwahl 2024 waren mehrere Fragen zur Kandidatenfindung. Wir veröffentlichen hier unsere Antorten. 

Gleichzeitig möchten wir uns bei der Redaktion der Fränkischen Nachrichten dafür bedanken, dass sie das Thema Kommunalwahl 2024 in ihrer Walldürner Berichterstattung aufgegriffen hat.

Wie viele Gemeinderäte werden nicht mehr antreten?

Die SPD stellt mit knapp 35% Stimmanteil derzeit 11 Stadträtinnen und Stadträte und damit die zweitstärkste Fraktion im Walldürner Gemeinderat. Alle Mitglieder unserer Fraktion gestalten mit hoher Motivation und großem persönlichen Einsatz die die Geschicke unserer Stadt aktiv mit. Die Wählerinnen und Wähler können davon ausgehen, dass die Fraktion nahezu vollständig auch 2024 zur Wiederwahl antritt.

Wir werden Anfang März auf einer Mitgliederversammlung die Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderats- und Ortschaftsratswahlen nominieren. Bis dahin, so war es in der Vergangenheit guter Brauch, werden wir über Namen nicht öffentlich sprechen.

 

 

SPD unterstützt die Kandidatur von Meikel Dörr

SPD berät über Bürgermeisterwahl

Die bevorstehende Bürgermeisterwahl beschäftigte die Walldürner Sozialdemokraten in einem offenen Mitgliedertreffen, das vergangene Woche stattfand. Wie der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Ralf Beyersdorfer in seiner Begrüßung ausführte habe man seitens des Ortsvereins und der Gemeinderatsfraktion bereits im letzten Jahr nach möglichen Bewerbern Ausschau gehalten und auch einige interessante Gespräche geführt. Leider sei es aber nicht gelungen einen sozialdemokratischen Kandidaten zu präsentieren. „Unsere Demokratie lebt davon, dass bei Wahlen mehrere Bewerber oder Bewerberinnen mit unterschiedlichen Vorstellungen und verschiedenen Ideen und Konzepten um das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler kämpfen“ führte Beyersdorfer weiter aus. Daher habe man sich seitens der Fraktion und des Ortsvereins vorbehalten einen geeigneten Kandidaten zu unterstützen. Umso mehr sei man positiv überrascht gewesen, als man von der Kandidatur von Meikel Dörr erfuhr, ergänzte der Fraktionsvorsitzende Rolf Günther.

Das Zukunftsprogramm der SPD ist beschlossen

Auf dem Bundesparteitag der SPD wurde das Zukunftsprogramm beschlossen.

Zukunft wird jetzt gemacht. Wie wir morgen leben, entscheidet sich hier und jetzt. Wir sehen gerade: Eine starke Gesellschaft für alle, ein zupackender und effektiver Staat, öffentliche Investitionen in Infrastruktur, Wissenschaft und Forschung, eine kraftvolle Wirtschaft, ein starkes souveränes Europa, zukunftsfähige Arbeitsplätze und der Kampf gegen den Klimawandel – das gehört alles zusammen.

Hier geht es zum Zukunftsprogramm der SPD

Wahlaufruf von Dr. Dorothee Schlegel

Dr. Dorothee Schlegel

 

Am 14, März SPD wählen, weil das Wichtige jetzt angepackt werden muss!

Wir als SPD Baden-Württemberg sind mit unserem Spitzenkandidaten Andreas Stoch bereit, anzupacken. Damit es jetzt voran geht - nicht irgendwann. Wir wollen die Zukunft gestalten und die Voraussetzungen für gutes Leben und Arbeiten in Baden-Württemberg schaffen.

Der Neckar-Odenwald-Kreis braucht wieder eine sozialdemokratische Abgeordnete im Landtag von Baden-Württemberg. Wir brauchen eine Abgeordnete, die die Interessen unseres Landkreises vertritt und auch hier vor Ort präsent sein wird.

Lesen Sie den Wahlaufruf von Dr. Dorothee Schlegel:

Dr. Dorothee Schlegel besucht die Erftalgemeinde Hardheim

Dr. Dorothee Schlegel

Mit Abstand und dennoch nah an den Anliegen der Bürgerinnen und Bürger – Wahlkampf in Zeiten von Corona gestaltet sich anders als gewohnt. Dennoch ist es der Landtagskandidatin der SPD Neckar-Odenwald Dr. Dorothee Schlegel ein großes Anliegen mit den Menschen in Gespräch zu kommen und die Themen vor Ort kennen zu lernen. Im Rahmen ihrer Wahlkampftour traf sich Dr. Dorothee Schlegel am vergangenen Freitag mit Vertretern der „Bürgerliste Hardheim“ sowie Mitgliedern der SPD Hardheim, um zu erfahren, was die Bewohner der Erftalgemeinde bewegt.

Mit Schutzmasken und entsprechendem Abstand begleitenden die Gemeinderätin Julia Göth, Gemeinderat Stefan Wolfmüller von der „Bürgerliste Hardheim“ sowie Lars Ederer als Vertreter der SPD-Ortsgruppe Dorothee Schlegel auf einem kommunalpolitischen Rundgang durch Hardheim. An den einzelnen Stationen gab es auch ausreichend Gelegenheit, um mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

 

unsere Termine

Suchen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

WebsoziInfo-News

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

Ein Service von websozis.info

bei facebook teilen

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online